Archiv Treffen Oberösterreich

AGBESAGT
Ort:
Gesundheitspark Herrenstraße 54, 4020 Linz
der neue Veranstaltungsort ist nur 3 min. Fußweg vom KH der Barmherzigen Schwestern
Vortrag: „Mit der TCM Ernährung Migräne lindern“
Cornelia Dittmar, Dipl. TCM Ernährungsberaterin,
Mentaltrainerin– spezialisiert auf das Thema Migräne.

Ort: Gesundheitspark Herrenstraße 54, 4020 Linz
der neue Veranstaltungsort ist nur 3 min. Fußweg vom KH der Barmherzigen Schwestern
Vortrag: "Psychoedukation bei Kopfschmerzen"
Dr. Christine Schweiger, Neurologin

Vorstellung Umfrage „Befragung von Betroffenen zu Migräne und Migränetherapien“ wird 2022 nachgeholt!

Gesundheitspark Ordensklinikum Linz, Herrenstr. 54, 4020 Linz – Seminarzentrum (1. Stock)
Vortrag: „Mein Kopf gehört mir“
Kopfschmerzen alles andere als banal
Dr. pharm. Colette Andrée

Gesundheitspark Ordensklinikum Linz, Herrenstr. 54, 4020 Linz – Seminarzentrum (1. Stock)
Vortrag/Buchvorstellung: „ Migräne verstehen-vorbeugen-behandeln“,
Mag. Ulli Grabmair MSc
Ein Exemplar wird vor Ort mit persönlicher Widmung verlost!

Vortrag/Buchvorstellung „Gedanken als Medizin“ Dr. Marcus Täuber, Neurobiologe

Gemütliches Beisammensein

Vortrag: „Vortrag Dr. Christine Schweiger, Neurologin"

Vortrag: „Hilfe bei Kopfschmerzen durch Balance Akupunktur“
Alte Heilkunst neu entdeckt“ Dr. Heidi Eder

„Kräuterwanderung mit Susanne“

Vortrag: „ Vorstellung zweier Studien Dr. Lampl"

„Nordic Walking mit Marika“

Vortrag: „Chronischer Kopfschmerz, chronischer Stress und das Immunsystem“ - von Zusammenhängen und Lösungen

Ort: Ordensklinikum, (Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz),
Seilerstätte 4, 4020 Linz
Thema: „Physiotherapeutische Therapiemöglichkeiten bei Kopfschmerzen“

Ort: Ordensklinikum, (Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz),
Seilerstätte 4, 4020 Linz
Vortrag: „Lebensfreude trotz Kopfschmerzen"
Selbsthilfestrategien für mehr Lebensqualität

Kommentar von Gerda Schwarz:

„Ich hatte ca. zwei bis dreimal im Monat typische Spannungskopfschmerzen. Durch regelmäßigen Sport, Entspannungsübungen sowie den richtigen Kopfpolster konnte ich meine Kopfschmerzen allerdings deutlich reduzieren."

Motive und Ziele
"Auch ich stehe den Betroffenen bei den Treffen jederzeit gerne für ein Gespräch zur Verfügung"

 

Kommentar von Birgit Fechtig:

Warum arbeite ich bei der SHG Kopfweh OÖ?

Als stark Betroffene habe ich mich sehr intensiv mit Migräne auseinandergesetzt, viel gelernt, viel gelesen, viel probiert.
Mein Wunsch ist es betroffenen Patienten zu helfen, Mut zuzusprechen, zu unterstützen oder einfach nur zuzuhören.
Wo bin ich da besser aufgehoben als in der SHG?

Die SHG Kopfweh hat bereits viele Mitglieder und es  werden immer mehr. Migräne und andere Kopfschmerzarten sind heutzutage leider ein überaus  präsentes Thema!

Aber es gibt Hilfe, es gibt Beratung, es gibt ein Miteinander – die SHG – wir sind immer am Puls der Kopfwehforschung!